Europa | Schweiz

Auf den "Bio-Wegen" im JURA & DREI-SEEN-LAND

Die Füße in klarem Wasser, frische Waldluft und der echte Geschmack regionaler Bio-Produkte: Immer mehr Urlauber möchten die erholsamste Zeit im Jahr naturnah verbringen. Sanfter Tourismus ist im Kommen. In der Ferienregion Jura & Drei-Seen-Land haben sich viele Gastgeber dem nachhaltigen Tourismus verschrieben und lassen Besucher gern an ihrer Leidenschaft für das Land, die Kultur und kulinarischen Spezialitäten teilhaben. Auch für Familien halten sie Angebote bereit.

Die Ferienregion Jura & Drei-Seen-Land gilt als Geheimtipp für Urlauber aus Deutschland. Das Gebiet im Nordwesten der Schweiz liegt an der Achse Basel – Genf und ist damit auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Eine außergewöhnliche Begegnung mit der Region versprechen die „Chemins du Bio“.

Das Konzept „Bio-Wege“

Im Kanton Jura im Nordosten der Region haben zahlreiche Biolandwirte das  Agrotourismus-Konzept „Les Chemins du Bio“, also die „Bio-Wege“, ins Leben gerufen. Das Konzept ist insbesondere auf Familien und auf alle Naturliebhaber zugeschnitten, die sich gerne draußen bewegen. Zu den Prinzipien des Programms gehören eine nachhaltige Entwicklung, ein schonender Umgang mit der Natur, ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen, natürlichen Ernährung und genügend Bewegung. Die Biolandwirte haben für Familien und Naturliebhaber ein- bis dreitägige Pauschalangebote zusammengestellt.

Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Trottinett

Die Erlebniswanderwege führen von Biohof zu Biohof. Ein schonender Umgang mit der Natur steht dabei im Vordergrund. Je nach Kondition kann eine gemütliche oder auch anspruchsvolle Strecke gewählt werden. Die Routen führen dabei immer durch ein besonders schönes Stück Natur im Jura & Drei-Seen-Land. Zum Beispiel entlang des Flusses Doubs, der sich mal ruhig, mal wild durch die Landschaft schlängelt, über die sanften Hügel der Juraweiden oder durch die markante Pichoux-Schlucht.

Auf Etappen, die nicht zu Fuß gegangen werden, kommen Fahrräder und Trottinetts, die Schweizer Tretroller, zum Einsatz. Einzelne Strecken werden mit dem öffentlichen Verkehr zurückgelegt.

Purer Genuss

Auf den Höfen werden die Urlauber von ihren Gastwirten herzlich empfangen. Sie können die Bauernhöfe besichtigen, bei der Hofarbeit zusehen und erleben, wie die Bio-Produkte auf dem Hof hergestellt werden. Selbstverständlich gibt es die Spezialitäten aus der Region auch zum Probieren. Nach einem ereignisreichen Tag können die Gäste abends in einem Biobetrieb übernachten und die Ruhe und den Sternenhimmel inmitten der Natur genießen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter http://www.lescheminsdubio.ch/de/.

Über die Ferienregion Jura & Drei-Seen-Land

Die Ferienregion Jura & Drei-Seen-Land in der Westschweiz umfasst die Gebiete rund um den Bieler-, den Neuenburger- und den Murtensee. Die größte Ferienregion der Schweiz liegt für deutsche Urlauber verkehrsgünstig an der Achse Basel-Genf. Mit ursprünglichen Landschaften, kulinarischen Spezialitäten sowie barocken und mittelalterlichen Städten wie Solothurn, St. Ursanne und Neuchâtel ist das Jura & Drei-Seen-Land ein ideales Reiseziel für Aktivurlauber, Naturliebhaber, Genießer und Entdecker. Die Region ist außerdem Heimat für viele der weltbekannten Schweizer Uhrenmarken und Uhrmacherbetriebe und der UNESCO-Weltkulturerbe-Städte La Chaux-de-Fonds und Le Locle.

 

Autor: Silke Epple

© Fotos: Wächter & Wächter, München

18. Juli 2017

Zurück

Weitere Tipps und Reisereportagen aus Europas Urlaubsregionen

Außergewöhnliches Hotel mit perfekten Service ALMAR JESOLO

mehr lesen >>

Zurück in die Zukunft HARZ 5.0

mehr lesen >>

Entspannter Urlaub mit Kind und Kegel NIEDERÖSTERREICH

mehr lesen >>

Reiseinspiration der nächsten Ebene LAHTI

mehr lesen >>

Dem Himmel so nah JUFENALM

mehr lesen >>