Lifestyle | Genuss

Revolutionäre, schweizer WHISKY-FORMEL

Seit Jahrtausenden entwickelt sich die Herstellung von Whisky, welche im laufenden Fortschritt immer weiter perfektioniert wurde. Aus den Destillaten von Früchten und Getreide durch den Kontakt mit Holz ihre besondere Charakteristik und Note zu geben, ist eine Kunst, der sich auch die Schweizer Marke Seven Seals mit Herz und Seele verschrieben hat...

Die Reifung findet in aller Regel in Holzfässern statt. Durch die steigende Nachfrage und den entsprechenden Aufbau neuer Kapazitäten, besteht seit einigen Jahren ein sogenannter Fassnotstand bei qualitativ hochwertigen Fässern. Seven Seals fühlt sich berufen, offen gegenüber Neuerungen zu sein, um mit dem Wandel Schritt zu halten.

„In naher Zukunft wird es zwangsläufig zu Engpässen bei qualitativ guten Fässern kommen, was letztlich die Qualität des Whiskys negativ beeinflusst. Will man die Qualität in der Maltwhiskyherstellung aufrechterhalten, muss die Whiskyindustrie daher künftig innovative Wege finden.“, erzählt Dolf Stockhausen, Entwickler und Erfinder der neuen Whisky-Formel, die den Reifeprozess des Single Malt maßgeblich verkürzen kann. Forschung und Entwicklungen haben nämlich gezeigt, dass nicht ausschließlich, die Zeit im Fass maßgebend für die Produktion eines hochwertigen Whiskys ist. So kann man mit Hitze und hohem Druck sowie diversen mechanischen Einflüssen die Phase der Aromaabgabe vom Fass an den Whisky beschleunigen. Dadurch können die vielen Fässer, die über Jahrzehnte durch die Lagerung blockiert waren, schneller wieder in Umlauf gebracht werden und der finanzielle Lageraufwand verringert sich um ein Vielfaches.

Feiner Whisky ohne Nachgeschmack

Seven Seals hat sich mit verschiedenen Vorgängen in der Whiskyherstellung auseinandergesetzt, analysiert und schließlich erstklassige Lösungen gefunden: „Unsere schnellen Arbeitsschritte machen die Whiskys filigraner, feiner und weicher. Der lästige Nachgeschmack von Gerbstoffen ist bei unseren Single Malt Whiskys kaum vorhanden - und das ganz ohne Chemie!“ Seven Seals bewegt sich mit dem neuen Verfahren immer nahe an der traditionellen Arbeitsweise, ganz ohne Fremd- und Farbstoffe, nur mit Holz und Wasser. Lediglich die Diffusionsgesetze aus der Physikkommen konsequenter zur Anwendung.

So kann bei Seven Seals Whisky ohne Qualitätseinbußen, statt in einem Jahrzehnt, innerhalb von wenigen Monaten ein hochwertiges Produkt reifen.

Die Fassqualität ist maßgebend

Die Geschmacksvielfalt der Single Malt Whiskys ist unendlich groß: Von leicht zitrusbetonten und sehr filigranen über vollmundige Malts mit üppigen Noten bis hin zu erdigen, sehr rauchigen Whiskys. Doch leider nimmt genau diese Vielfalt an charakteristischen Whiskysorten durch den Mangel an guten Fässern stetig ab. Denn eines ist klar: Schwindet die Fassqualität, verliert auch das Endprodukt an Charakter.

Durch die Verdunstung von pro Jahr ca. 2–3% an Inhalt und Alkoholvolumenprozent, wird das Aroma in der Flüssigkeit, welches nicht entweichen kann, von Jahr zu Jahr konzentrierter und komplexer. Dieser physikalische Vorgang hat eine enorme Auswirkung auf den Charakter des zukünftigen Whiskys. Dies ist einer der Hauptgründe, warum immer wieder von «je älter, desto besser» gesprochen wird. Allein die Konzentration des Aromas in der Flüssigkeit macht das Geschmackserlebnis aus, was aber nur bedingt mit dem Altern des Whiskys in Zusammenhang steht. Deshalb weist Seven Seals darauf hin, dass nicht wirklich das Alter des Whiskys entscheidend für den Geschmack und die Qualität ist. Ein schlechtes Fass ist eben ein schlechtes Fass und bleibt auch noch nach 30 Jahren ein schlechtes Fass, in welchem der Austausch einfach nicht gut stattfinden kann.

Mit der neuen patentierten Whisky-Formel von Seven Seals gibt es nicht nur einen Ausweg aus dem Fassnotstand, die Whiskyherstellung (wie auch die Herstellung anderer „brauner“ Spirituosen) wird auch eleganter, planbarer, kostengünstiger, hygienischer, umweltfreundlicher und führt zu besseren Produkten.

Mehr Informationen unter: 7sealswhisky.com

Redakteur: Christian Schwert

Seine Leidenschaft sind Automobile, schöne Destinationen (Hotels, Resorts) und nicht zu vergessen die kulinarischen Genüsse vom Wein bis zur Feinkost. Seit 25 Jahren ist Christian Schwert mit diesen Medienthemen (Print & Online) unterwegs und teilt sein Wissen und seine Freude mit seinen Lesern.
© Fotos: Seven Seals Innovation AG (Patrick Baeriswyl, Christand Schmid), unsplash.com (Valiant Made, Charl Folscher)

11. Oktober 2021

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weiteres aus dem Bereich Lifestyle & Luxury

Gutbürgerliche & mediterrane Genüsse STRAUBING

mehr lesen >>

Rot bis weiß - die Sonne im Glas WEINE AUS SÜDTIROL

mehr lesen >>

Riesling für den guten Zweck WELTREKORD

mehr lesen >>

Eine Kooperation aus Wein und Musik ANDERS GRAUBURGUNDER

mehr lesen >>

Bewusste Ernährung, die schmeckt – Low Carb mit PANIFACTUM

mehr lesen >>