Lifestyle | Genuss

Höchste handwerkliche Exzellenz: SEKTHAUS RAUMLAND

Pioniergeist zeichnet das Sekthaus Raumland aus – schließlich steht die Familie seit vier Jahrzehnten für hochwertigen, handwerklich erzeugten Sekt. Gut ein Jahr ist das Sekthaus Mitglied im Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) – als erster reiner Sekterzeuger überhaupt...

Die Villa - das heutige Sekthaus... (© Foto: Sekthaus Raumland)

Seit dem Beitritt hat sich die ganze Familie Raumland intensiv mit der Markenführung und der Sortimentsstrategie des Hauses beschäftigt. Das Ergebnis: Ein neues Design, die erste VDP.SEKT.PRESTIGE Kollektion und das klare Bekenntnis, auch in Zukunft nur Sekte zu vermarkten, die mindestens 36 Monate auf der Hefe lagen.

Gemeinsam mit anderen Spitzenwinzern möchten wir deutschen Sekt auf der Weltkarte der edelsten Schaumweine platzieren. Unsere Eltern haben den Weg geebnet und nun ist es an unserer Generation, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen“, sagt Marie-Luise Raumland. „Unser neuer Auftritt ist Teil dieses Weges. Durch das Design machen wir unsere Qualitätsphilosophie zukünftig noch stärker sichtbar – auf unserer neuen Website, in Printmedien und vor allem auf den Flaschen. Mit all ihren Veredelungen haben wir größten Wert auf eine Ausstattung gelegt, die in höchster handwerklicher Exzellenz ausgeführt wird.

Der goldene Reiter und das Plaque de Muselet

Für das neue Erscheinungsbild engagierte Familie Raumland die auf Wein und Sekt spezialisierte Berliner Kreativschmiede Ruska Martin Associates. Ziel war es, über das Design die ganz persönliche Geschichte des Sekthauses zu transportieren. „Der Kreativprozess wurde für uns schnell zu einer Art Selbstfindungspfad“, sagt Katharina Raumland. „Biologischer Weinbau, traditionelle Flaschengärung, jahrelanges Hefelager und die kompromisslose Leidenschaft für das Familienhandwerk – die Art, wie wir arbeiten, drückt eine klare Haltung und Respekt gegenüber dem Produkt aus. Wir sind wertegetrieben und lieben, was wir tun.“

Die Kernelemente des neuen Designs sind ein Plaque de Muselet („Champagnerdeckel“) sowie ein goldener Reiter. Letzterer steht zum einen für die Familienhistorie des traditionsreichen Rittergeschlechts Raumland. Und zum anderen für den Pioniergeist der Familie. Das Plaque de Muselet hingegen ist eine Hommage an die besten Schaumweine der Welt, die Familie Raumland über die letzten Jahrzehnte inspiriert haben. Auf jeder Flasche wird zukünftig auch die Anzahl der Monate sichtbar gemacht, die der jeweilige Sekt auf der Hefe verweilen durfte – zusätzlich zum bereits seit 35 Jahren existierenden „Raumland Degorgierpunkt“, der die Flasche auf der Rückseite schmückt.

VDP.SEKT.PRESTIGE – Ein generationenübergreifendes Erlebnis

Sekt braucht Zeit. Bei Raumland teilweise sogar über 120 Monate. Im April werden die Vorreiter der neuen Kollektion vorgestellt. Hierzu gehören u.a. die Sekte „2011 Pinot Kirchenstück Réserve – Brut Nature“, „2008 Blanc de Noirs Grande Réserve – Brut“, „2008 Blanc de Blancs Grande Réserve – Extra Brut“, „2009 MonRose Grande Cuvée – Extra Brut“. Teil der diesjährigen Raumland VDP.Sekt.Prestige Kollektion ist zudem der „2008 Riesling Grande Réserve – Brut“. Zur Erinnerung: In jenem Jahr fanden in Peking die Olympischen Sommerspiele statt, Barack Obama wurde zum ersten Mal ins Amt gewählt und Marie-Luise Raumland kehrte gerade von einem Schüleraustausch aus Brasilien zurück. Kurz gesagt – der „2008 Riesling Grande Réserve – Brut“ erzählt die Geschichten einer anderen Zeit. Damit wird der Sekt zu einem generationenübergreifenden Erlebnis.

Genau dieser Anspruch ist seit jeher ein wesentlicher Teil der Raumland-Philosophie. „Unsere Eltern haben immer der Versuchung wiederstanden, Sekt zu früh zu vermarkten“, sagt Katharina Raumland. „Es ist für mich und meine Schwester eine ganz besondere Freude, dass sie einen so reichen Schatz an Jahrgangssekten aufgebaut haben. Das ermöglicht uns, auch in Zukunft jedem Sekt ausreichend Zeit auf der Hefe zu geben!

Auf Basis dieser Maxime hat sich Familie Raumland dafür entschieden, ausschließlich VDP.Sekt.Prestige zu vermarkten. Für diesen ist ein Hefelager von mindestens 36 Monaten vorgeschrieben.

Autor: Steven Buttlar

Für weitere Informationen: raumland.de

© Fotos: The Storybuilders, Oliver Rüther, Sekthaus Raumland

12. April 2021

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weiteres aus dem Bereich Lifestyle & Luxury

Italienische Leidenschaft mal anders MASERATI MEETS WHISKY

mehr lesen >>

Auf höchstem Niveau: GENUSSMOMENTE

mehr lesen >>

Happy Birthday, Traumfabrik! ALESSI

mehr lesen >>

Eine James Bond Erlebniswelt in SÖLDEN

mehr lesen >>

Das Zillertal und die Schönheit des Lebens REBEKKA RUETZ

mehr lesen >>