Reisewissen | Kulinarisches

Belugalinsencurry mit Spinat, Kartoffeln und Tomaten THAILAND

Curry - gibt's was Besseres? Für uns die optimale Lösung, wenn wir mal wieder viel Gemüse im Kühlschrank und Lust auf Reis haben. Bisher waren wir gemeinsam leider noch nicht in Indien oder Thailand, sodass wir schon ein "originales" Curry probieren konnten. Wir sind uns jedoch sicher, dass wir mit diesem hier bestimmt auch begeistern können.

Belugalinsencurry mit Spinat, Kartoffeln und Tomaten (© Foto: reisehunger.net)

Zutaten

für 2 Personen

  • 2 Kartoffeln
  • 100 g Belugalinsen
  • 2 handvoll Spinat
  • 1 Tomate
  • 1 Schalotte
  • 2 Champignons
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne
  • Garam Masala (oder: Kardamom, Zimt, Gewürznelken, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel)
  • Butter oder Öl
  • 150 g Reis

Zubereitung:

1. Butter oder Öl in einem Topf erhitzen. 1-2 TL Garam Masala hinzufügen und anschwitzen, bis eine Paste entsteht.

2. Die Schalotten in feine Scheiben schneiden, die Kartoffel schälen und klein würfeln, die Tomate in grobe Würfel schneiden und die Champignons ebenfalls in Scheiben oder Würfel schneiden, den Spinat, falls nötig, waschen.

3. Das Gemüse mit in den Topf geben und anschwitzen, dabei gelegentlich rühren. Die Linsen hinzugeben, dann mit Gemüsebrühe auffüllen und etwa 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

4. Währenddessen den Reis mit 300 ml Wasser gar kochen.

5. Die Sojasahne dem Curry hinzugeben, eventuell salzen, einmal aufkochen lassen und mit dem Reis servieren.

Appetit auf fremde Küche?

 

 

Autoren: Lisa & Stefan von Reisehunger

© Fotos: reisehunger.net

12. März 2019

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Jede Menge Rezepte für Reisehungrige

Manakish - die arabische Pizza JORDANIEN

mehr lesen >>

Hummus mit Ofenkarotten ISRAEL

mehr lesen >>

Eier mit Senfsoße und Kartoffelstampf DEUTSCHLAND

mehr lesen >>

Cilbir – Eier mit Chilibutter & Knoblauchjoghurt TÜRKEI

mehr lesen >>

Älplermagronen mit Röstzwiebeln SCHWEIZ

mehr lesen >>