Europa | Österreich

Welterberegion Dachstein

Reisetipps für einen Urlaub in der Welterberegion Dachstein

Reisen in die Welterbergion Dachstein lassen Urlauberherzen höher schlagen. Ob Naturerbe, imposante Architektur oder kulturelle Sehenswürdigkeiten – Dachstein im Salzkammergut gleicht einem riesigen Freilichtmuseum. Das Welterbe ist ein beeindruckend schöner Lebensraum, der aus Urzeitmeeren entstand und mit der über 7.000 Jahre alten Salzgeschichte verbunden ist. Und jedes einzelne Jahr scheint seine ganz eigenen Spuren hinterlassen zu haben.

Eine Berglandschaft wie aus dem Bilderbuch

Ammoniten und riesige Höhlen säumen die Berglandschaften. Atemberaubende Originalschauplätze und archäologische Funde reihen sich aneinander. Durch ihre liebevolle Pflege ist es Einheimischen gelungen, dieses kostbare Kapitel ihrer Vergangenheit zu bewahren und weit bis in die Zukunft zu tragen.

Geschichte zum Anfassen

Bereits zu prähistorischen Zeiten gruben die Menschen in Halltstatt nach Salz, das als weißes Gold geschätzt und aus den Meeren entsprungen ist. Zur Bronzezeit bildete sich ein bewundernswertes Stollennetz heraus, das von Generation zu Generation gepflegt wurde. Kelten, Römer und die Salzfürsten ließen die Geschichte des Salzes und der Menschen aufleben – bis in die heutige Zeit hinein. Heute ist der Dachstein die Herberge des ältesten Salzbergwerks der Welt, das Besucher auf Wanderungen an der Soleleitung in Augenschein nehmen können. Museen und Ausgrabungen zeugen von dieser Zeit, die die Dachstein-Gegend in eine namhafte Welterberegion verwandelt hat. Sogenannte Glücksplätze wie der Dachstein Krippenstein, die Gosauer Seen oder der Gosaukamm ziehen Besucher magisch an. Auf Stippvisiten in kleine Ortschaften wie Obertraun oder Dachstein erfahren Urlauber hautnah, welch wichtige Rolle Bräuche und Traditionen noch heute für die Region spielen.

Hier werden Bräuche gehegt und gepflegt

Großen Stellenwert nehmen Schützenbräuche oder traditionelle Handwerkskünste ein, die bis heute von Generation zu Generation weitergegeben werden. Eine besondere Vorliebe hegen Einheimische für österreichische Volksmusik, indem Menschen aus der Region miteinander musizieren oder tanzen. Für die meisten Dachsteiner ist es eine Frage der Ehre, diese Verbundenheit auch mit ihrer Kleidung auszudrücken. Insbesondere an Festtagen hüllen sich Einheimische mit Vorliebe in Lederhosen und Dirndl. Obwohl sich die Ortschaften der Ferienregion Dachstein Salzkammergut den Anforderungen an modernen Tourismus angepasst haben, konnten sich die Gebiete ihren traditionellen Charme bewahren. Diese gelungene Mischung schenkt Dachstein/Salzkammergut ein besonderes Flair. Von Gosau über Halltstatt bis hin zu Bad Goisern am Hallstättersee – dieser Reiseregion mangelt es nicht an attraktiven Ausflugszielen. Und überall werden Reisende dank freundlicher Gastgeber mit offenen Armen empfangen geheißen.

20. Februar 2019

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Tipps und Reisereportagen aus Europas Urlaubsregionen

Mit dem Zug durch TSCHECHIEN

mehr lesen >>

Ruhe & Entschleunigung im Nationalpark Wattenmeer FÖHR & AMRUM

mehr lesen >>

Der Zauber lauer Sommertage ESTLAND

mehr lesen >>

Nachhaltiger Genuss in Helsinki NOLLA

mehr lesen >>

Außergewöhnlich Übernachten in PFRONTEN

mehr lesen >>