Europa | Österreich

Sommerträume ohne lange Anreise KÄRNTEN

Die Sonne auf der Haut spüren und in einen türkisblauen Badesee springen. Über sanfte Almen zum Gipfel wandern und auf dem Rückweg Richtung Tal in einer gemütlichen Hütte einkehren. In die Pedale treten bis die Sonne untergeht und anschließend beim Wellness entspannen. Österreichs sonniger Süden ermöglicht unzählige Glücksmomente...

Es gibt viele genussreiche Gründe die Südseite der Alpen zu besuchen. Von der sauberen Luft, über die zahlreichen Sonnenstunden und schmackhafte Kärntner Alpen Adria Küche bis hin zur herrlichen Landschaft aus Bergen und Seen. Stundenlang wandern, eine ausgedehnte Tour mit dem Rad - auf eigene Faust oder mit einem erfahrenen Guide, der zudem noch so manch spannende Geschichte über Land und Leute im Ärmel hat: Das sind Freuden und Erinnerungen, die bleiben und Kraft im Alltag geben. Dabei ist die Vielfalt der Unterkünfte genauso zahlreich wie die Ansprüche der Reisenden. Egal ob Hotel, Chalet, Almhütte, Bauernhof oder Campingplatz – es bleiben keine Wünsche unerfüllt. Vor allem auch jene nach Abgeschiedenheit, inmitten der Natur und aufs Wesentliche reduziert.

9 Möglichkeiten, den Urlaub in Kärnten zu genießen:

1. Unvergessliche Naturerlebnisse

Selten war die Sehnsucht nach Natur und danach, sie mit allen Sinnen zu spüren, größer. In Kärnten gibt es auf Schritt und Tritt unzählige Möglichkeiten, sich diese Sehnsucht zu erfüllen. Egal ob bei geführten Touren wie Gletschertrekking oder Rotwildbeobachtungen, einsamen Sonnenaufgangswanderungen und Yoga direkt am See oder bei Entdeckungsreisen auf Kärntens Panoramastraßen, die einen wunderbaren Einblick in Flora und Fauna geben.

2. Wanderung auf Slow Trails

Wer das Wandern langsam angehen und sich von der Landschaft inspirieren lassen möchte, findet mit den Kärntner Slow Trails genau das Richtige. Die entspannten Wanderwege in der Nähe der Seen sind maximal zehn Kilometer lang und mit nicht mehr als 300 Höhenmetern angelegt. Jeder der 14 Slow Trails hat seinen eigenen Charakter, seine eigene Geschichte – mal mystisch verwunschen, mal mit architektonisch spannenden Elementen, mal mit umwerfenden Weitblicken.

3. Badeseen mit Mehrwert

Hin und wieder sollte man die Welt mit neuen Augen sehen! Oder anders gesagt: Zum Schwimmen und Planschen allein, sind Kärntens warme Badeseen viel zu schade. Wie wäre es mit einer Stand-up-Paddle Tour am Wörthersee? Wer’s lieber ruhiger angehen möchte, wird den Wörthersee vielleicht als Yoga-Hotspot mit internationaler Community lieben. Schon vom Genussfloß am Weissensee gehört? Dabei werden besondere Naturerlebnisse mit heimischer Kulinarik verbunden. Das Paddeln in den Everglades am Faaker See oder das Buchtenwandern per Ruderboot am Millstätter See bringen hingegen Romantiker zum Schwärmen.

4. Radtour Kärnten Seen-Schleife

Den frischen Fahrtwind spüren und mit der milden Frühlingssonne um die Wette strahlen – so fühlen sich Radtouren in Kärnten an. Egal ob mit Mountainbike, Rennrad oder energiegeladenem e-Bike. Eine besonders attraktive Radtour in Österreichs südlichstem Bundesland ist die „Große Kärnten Seen-Schleife“. Die 340 Kilometer lange Runde gleicht einer liegenden Acht und führt abwechselnd an zehn Seen und entlang von Flussufern zu idyllischen Aussichtsplätzen. Kein Rad im Urlaubsgepäck? Kein Problem. Da helfen das kärntenweite Radverleihsystem „Kärnten rent e-Bike“ mit rund 50 Verleihstationen und eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Shuttles, Bahn und Schiffstransfer.

5. Weitwanderung vom Gletscher bis ans Meer

Der Alpe-Adria-Trail führt über 43 Tagesetappen von Kärnten über Slowenien bis an die Obere Adria in Italien. Los geht es in Kärnten, inmitten des Nationalparks Hohe Tauern, dem größten Nationalpark Österreichs. Die wenigsten gehen den Trail in einem Stück – die meisten picken sich ein, zwei Etappen raus. Am Weg durch Kärnten werden die Millstätter Alpe, der Biosphärenpark Nockberge mit dem Thermenort Bad Kleinkirchheim, Ossiacher See, Wörthersee und Faaker See passiert. Hilfe bei der individuellen Tourenplanung gibt es beim Buchungscenter Trail Angels. Neu ist der Alpe Adria Trail Genusswanderführer mit vier Einkehr-Tipps pro Etappe.

6. Europas längster Mountainbike Trail

In Kärnten befindet sich mit dem 15 Kilometer langen Flow Trail in Bad Kleinkirchheim nicht nur der längste seiner Art in Europa – Österreichs Süden belohnt Mountainbiker auch mit Dutzenden weiterer Trails und mit mehr als 3000 Kilometern legalisierten Mountainbike- Strecken. Zu den Hotspots für MTB in Kärnten zählen Bad Kleinkirchheim, Nassfeld, Petzen, Turracher Höhe und Weissensee. Hier gibt es durch die Kooperation Flow Trails Kärnten auch die Möglichkeit, sein Bike bergauf mit der Bergbahn zu transportieren.

7. Kärntner Kulinarik und Slow Food

Zu einer kulinarischen Reise durch Kärnten inspirieren nicht nur die Erlebnisprogramme der Slow Food Travel Regionen im Lesach,- Gail-, Gitschtal und Weissensee (seit 2015) und im Lavanttal (seit 2020). Auch der Slow Food Kärnten Guide 2022 lässt hinter die Kulissen nachhaltiger Kreislaufwirtschaft und in die Kochtöpfe der Gastgeber blicken, die ganz besonders auf heimische Produkte setzen. Er verrät alles über die beliebtesten Slow Food Restaurants, Buschenschenken, Almhütten, Hofläden, Kulinarik-Feste und Märkte. Achtsamer und nachhaltiger Genuss garantiert! Erhältlich ist der Guide im Buchhandel (7 Euro) oder online unter slowfood.guide (kostenlos).

8. Kärntens Städte

Ein echter Geheimtipp sind Kärntens Städte: Klagenfurt am Wörthersee mit imposanter Altstadt und großem Kulturangebot, Villach mit mediterraner Lebensart und lebendigem Brauchtum, das mittelalterliche Friesach mit Burgbau, die Büchsenmacherstadt Ferlach mit dem Jagdmuseum oder Bleiburg mit dem Werner-Berg-Museum – um nur einige Beispiele zu nennen.

9. Besondere Golf- und Tennisplätze

Für jede Menge Abwechslung beim Golfen in Kärnten sorgen zwölf Plätze – jeder mit eigenem Charakter und besonderen Herausforderungen. Absoluter Hit in Sachen Golf ist die grenzüberschreitende Alpe-Adria-Golf Card, bei der rund 20 der schönsten Plätze in Kärnten, Slowenien und Italien zum einheitlichen Preis bespielt werden können. Wer in Kärnten doch lieber seine Tennisleidenschaft ausleben möchte, wird ebenfalls nicht enttäuscht.

Autorin: Andrea Lang

Mehr Informationen zu Urlaub in Kärnten: kaernten.at

© Fotos: Franz Gerdl, Michael Stabentheiner, Wolfgang Hummer, Uwe Geissler, Martin Hofmann, Edward Gröger, Gert Perauer, Gert Steinthaler, Gernot Gleiss, Hotel Marko, Region Villach Tourismus GmbH, Kärtnen-Werbung

11. Mai 2022

Zurück

Weitere Tipps und Reisereportagen aus Europas Urlaubsregionen

Mit dem Zug durch TSCHECHIEN

mehr lesen >>

Ruhe & Entschleunigung im Nationalpark Wattenmeer FÖHR & AMRUM

mehr lesen >>

Der Zauber lauer Sommertage ESTLAND

mehr lesen >>

Nachhaltiger Genuss in Helsinki NOLLA

mehr lesen >>

Außergewöhnlich Übernachten in PFRONTEN

mehr lesen >>