Europa | Malta

Urlaub auf der Columbus 2 KREUZFAHRT

Kreuzfahrtschiff auf hoher See

Der Hamburger Traditions-Veranstalter Hapag-Lloyd Kreuzfahrten setzt auf einen Trend: Kreuzfahrten für die ganze Familie. Und damit neben den Großen auch die Kleinen ihren Spaß haben können, wurde ein Schiff sehr gekonnt modernisiert.

Mit der Kreuzfahrerei ist es so eine Sache – egal, ­welches Konzept man verfolgt, (mindestens) eine Zielgruppe bleibt immer außen vor. Möchte man junges Publikum auf ­seinen Schiffen begrüßen, bleiben gemeinhin die Älteren weg – umgekehrt ist es genauso. Reduziert man sein Schiff auf das Nötigste, um Kreuzfahrten erschwinglich zu gestalten, werden all jene fernbleiben, die es gern etwas luxuriöser hätten. Möchte man Fa­milien mit Kindern ansprechen, ­müssen Angebote für Groß und Klein geschaffen werden. Auf der „Columbus 2“ begegnet man diesen Bedürfnissen mit den speziellen Familienreisen. „Das kleine Schiff für drei Genera­tionen“ nennt das Hanseatische Traditionshaus (Teile der Reederei reichen bis ins Jahr 1847 zurück) das Schiff in seinen Prospekten. Natürlich werden hier zunächst einmal „klassische“ Kreuzfahrten angeboten. Darüberhinaus gibt es aber auch ausgewiesene Familien-Kreuzfahrten, bei denen besonders der Augenmerk auf die jüngeren Passagiere gelegt wird. Der Clou dieser Reisen: Nicht nur an Bord ist für reichlich Entertainment ­gesorgt, auch bei den Landausflügen kommen die Youngsters auf ihre Kosten, treten damit ihre ganz eigene Reise an.

Die „Columbus 2“, die erst am 17. ­April im Hafen von Mallorca getauft wurde, ist ein idealer Platz für Jung und Alt. Hapag-Lloyd Kreuzfahrten hat das Schiff, das 1998 in Frankreich unter dem Namen „Insignia“ vom Stapel lief, von der US-amerikanischen Reederei Oceania für die kommenden zwei ­Jahre gechartert. Nach einem Blitz­umbau in Barcelona erstrahlt die ­„Columbus 2“ der Hamburger in den Hausfarben von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: weißer Rumpf, eine orange-blaue Bauchbinde und ein orange­farbener Schornstein. An Bord selbst wurde wenig geändert, zwei Umbauten aber sind unbedingt erwähnswert. Aus dem Internet- und Cardroom wurde ein Kids- und Teensclub, das Casino wurde in einen Nachtclub mit Tanzfläche umgewandelt – Entertainment für Jung und Alt, wenn man so will.  Die weiteren Basisdaten zeugen von ­einem Kreuzfahrtschiff für gehobene Ansprüche: Auf 180 m Länge und 25 m Breite befinden sich auf elf Decks 349 Kabinen, alle in dunkelblau, gelb, wein­rot und viel Holz gehalten. Diese unterteilen sich in 28 Innen- und 89 Außen­kabinen, zu ­denen noch 170 Balkonkabinen, 52 Penthouse-Suiten und zehn weitere, noch größere Suiten dazu­kommen. Viele Kabinen verfügen über Verbindungstüren, so dass sie in kleine Familienreiche verwandelt werden ­können. Insgesamt kann die „Columbus 2“ bis zu 698 Passagiere aufnehmen.

Stattliche 20 qm beträgt die Durchschnittsgröße der Kabinen des ­Schiffes. 60 qm messen die größten am Heck des Schiffes, die jeweils zusätzlich noch über 30 qm große Teakholz-Veranden verfügen. Für das leibliche Wohl und gediegene Entspannung wird in den vier Restaurans und den sechs Bars gesorgt. 377 Mann Besatzung kümmern sich um 698 Gäste Am Beispiel der Themenreise „Italien – wo das Leben herrlich süß ist“ (Start auf Malta, Ziel ist Monte Carlo) lässt sich wunderbar zeigen, was eine Fa­milienkreuzfahrt à la Hapag-Lloyd Kreuzfahrten von einer, nennen wir sie mal „herkömmlichen“ unterscheidet.Zunächst einmal wird es nicht dramatisch teurer, wenn man seinen Nachwuchs mit an Bord nimmt: Kinder (bis einschließlich 15 Jahre) reisen frei, ­sofern sie mit in der Kabine oder einer Suite mit zwei voll zahlenden Personen untergebracht sind – und die gilt auch bei Unterbringung mit einer voll ­zahlenden Person in einer Kabine oder Suite. Dazu gewährt die Reederei auf die An- und Abreisearrangements (beispielsweise Flugtransfers oder Hotelübernachtungen) ihrer Familien­reisen für Kinder bis zum vollendeten zweiten Lebensjahr 90 % und Kinder bis einschließlich 15 Jahre 25 % ­Ermäßigung. Erstaunliche Rabatte, mit denen sicher Familien an Bord der „Columbus 2“ gelockt werden können.An Bord selbst gibt es einen eigenen Kidsclub mit der ersten schwimmenden Steiff-Welt, der auf den knuffigen Namen „Planet Plüsch“ hört, dazu ­Kinderbetreuung sowie während der Kinder- und Familienausflüge an Land für Kinder zwischen vier und 15 Jahren.

Animateure kümmern sich während der Reise mit einem abwechslungs­reiches Spiel- und Kreativprogramm für Kinder und Teens. Es gibt Gratis-Softdrinks für Kinder zum Mittag- und Abendessen und spezielle Kinder­menüs. Selbstverständlich sind auch Babybetten und Hochstühle an Bord vorhanden – alles, wie man es von ­einem Mehrsterne-Hotel der gehobenen Kategorie an Land gewohnt ist. Highlight aber sind sicher die spe­ziellen Kinder oder Familienausflüge. Auf der Themenreise Italien geht es, nachdem die „Columbus 2“ in See gestochen ist, mit Kurs auf Sizilien. Im Hafen von Syrakus geht der Kreuz­fahrer vor Anker, bevor es ein paar Stunden später durch die Straße von Messina geht. Nach den ersten Highlights der einwöchigen Reise – die einstündige Umrundung der berühmten Vulkan-Insel Stromboli und einem eintägigen Besuch der Insel Capri – folgt am dritten Tag dann ein Kinderausflug der besonderen Art: In Sorrent, im schönen Golf von ­Neapel können interessierte Kids vor Ort lernen, wie man eine echte und originale italienische Pizza backt und in die Rolle eines Pizzaiolos schlüpfen. Wo kann man das schon besser, als im Mutterland der Teigspeise?

Nach dem Stopp im Hafen von Sorrent macht sich die „Columbus 2“ auf in die italienische Hauptstadt. Auch hier ist jede Menge für Groß und Klein geboten, wobei sich insbesondere die Kleinen auf den darauffolgenden Tag freuen werden, wenn ein weiterer Familiensausflug auf dem Programm steht. Im größten Freizeitpark der Toskana, nahe Livorno, haben alle die Gelegenheit, den soeben gewonnenen festen Boden unter den Füßen wieder loszuwerden: Achterbahn fahren, die Mini-Eisenbahn erobern, vom Riesenrad aus die schöne Umgebung bewundern oder auf der Hüpfburg herumtollen – hier geht so einiges! Besonders erwähnswert ist sicher das spannende Baumhaus-Labyrinth! Am sechsten Tag der Italienreise quer durch das Mittelmeer erreicht die ­„Columbus 2“ das sonnenverwöhnte Fischerdorf Portofino. Bei einem ­Spaziergang können Sie sich unter den internationalen Jetset mischen, der sich zwischen den bunten Häusern tummelt. Nach dem Ablegen kreuzt das Schiff dann vor den Cinque Terre - die „fünf Dörfer“ liegen aufgereiht wie Perlen an einem pittoresken Abschnitt der ligurischen Küste. Nach sieben ­Tagen geht die Reise dann in Monte Carlo zuende. Die Hauptstadt des ­Fürstentums Monaco ist weltberühmt für sein Casino. Wir erinnern uns: das schiffseigene musste ja dem Kids-Club weichen, wer also jetzt eine Partie ­Baccara spielen möchte …

Die Verbindung von einer „erwachsenen“ Kreuzfahrt mit den Wünschen und Bedürfnissen von Kindern oder Teenagern funktioniert auf der ­„Columbus 2“ perfekt. Neben dem kindgerechten Charme des Kreuz­fahrers – so ist ein Plüsch-Kapitän ­namens Käpt‘n Knopf zum Amüsement für die Jüngsten mit an Bord – hat man aber nie das Gefühl, sich im Kinderparadies eines Kaufhauses aufzuhalten. Für die Eltern (oder auch Großeltern) der Kids gibt es ein gleichfalls sehr umfangreiches Unterhaltungs­angebot. Skurriler Unterschied zur früheren „Insignia“, die vornehmlich ältere US-Bürger durch die Karibik schipperte, ist übrigens folgender: in der umfangreichen Bordbibliothek stehen jetzt echte Bücher – bei den amerikanischen Gästen taten es ­seinerzeit Buch-Attrappen. Eine weitere Änderung zwischen ­damals und heute: Es gibt keine Kapitäns-Abende mehr. Der Smalltalk mit dem Schiffsführer am runden Tische wurde genauso ersatzlos gestrichen wie eine feste Sitzordnung – so kann jeder mal neben jedem sitzen, zumindest theoretisch. „Eine große Familie bewohnt eine kleine Stadt“ hat mal ­jemand Kreuzfahrten beschrieben. Treffender kann man wohl eine Reise auf der ­„Columbus 2“ nicht beschreiben.

INFORMATIONEN ZUR KREUZFAHRT

Beste Reisezeit: Ganzjährig.

Klima: Mediterran mit sommerlichen Temperaturen auch noch im späten Herbst.

Zeitzone: MEZ bzw. MESZ.

Sprache: Deutsch.

Geld: Bordwährung ist der Euro. Bargeldlose Abwicklung per Bordkonto, das am Ende der Reise an der Rezeption beglichen wird. Reiseschecks, deutsche EC-Karte (Maestro) und zahlreiche Kreditkarten werden akzeptiert.

Gesundheit: Modern eingerichtetes Hospital unter Leitung eines erfahrenen Schiffsarztes an Bord, für ärztliche Leistungen wird ein Honorar gemäß der geltenden Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) berechnet.

Kleidung: Tagsüber sportlich-lässig (Jeans, Leinenhose, Poloshirt), abends sportlich-elegant (Sommeranzug f. Herren), zu besonderen Anlässen Anzug mit Krawatte bzw. Kostüm, Kleid oder Hosenanzug empfohlen.

Schiffsdaten: „Columbus 2“: 180,45 m Länge, 25,73 m Breite, 18,5 Knoten, max. 698 Passagiere, ca. 377 Crewmitglieder, 7 Passagierdecks, 287 Kabinen (170 Außenkabinen mit eigenem Balkon), 62 Suiten, Bibliothek, Boutique, großzügige Lounge; Ocean Spa u.a. mit Friseur und Beautybereich, geschulten Therapeuten, Dampfsaunen sowie Whirlpool und 165 qm großem Fitnesscenter mit Blick aufs Meer und zahlreichen Kursen (z.B. Tanzen, Außen-Schach, Golftraining); vielfältiges Unterhaltungsprogramm von Konzerten über Varieté und Comedy bis hin zu Lesungen auf zwei Bühnen, in sechs Bars und einem Nachtclub.

Restaurants: Hauptrestaurant Albert Ballin mit internationalen Spezialitäten in elegantem Ambiente, die Spezialitäten-Restaurants Toscana (italienisch) und Polo Grill für Fleisch- und Fischköstlichkeiten in gediegener amerikanischer Clubatmosphäre (auch beliebt: die Desserts), Lido Restaurant inkl. Grill und Café mit Rundum-Blick und Außenplätzen unter freiem Himmel.

Highlights: Nach dem Start von Maltas Hauptstadt Valetta Fahrt nach Syrakus auf Sizilien und Passage der Straße von Messina; Umrundung der Vulkaninsel Stromboli mit Ziel Capri; Weiterfahrt zum Golf von Neapel nach Sorrent und Civitavecchia/Rom mit Petersdom und Forum Romanum, nach Livorno (Florenz) und das Fischerdorf bis zum Ziel Monte Carlo

Unbedingt machen: Mit der Familie reisen, weil es für Eltern und Kinder, aber auch für die Kids allein tolle Programme gibt. Bonus: Bei zwei voll zahlenden Personen erhalten Kinder bis 15 Jahre eine Freipassage.

Unbedingt vermeiden: Rauchen in den Kabinen ist verboten, denn es gibt spezielle Plätze an Bord.

Adrian Brüder

Fotos: Damir Begovic, michael schwartz photographie

07. September 2016

Zurück

Weitere Tipps und Reisereportagen aus Europas Urlaubsregionen

Die schönsten Leuchttürme an der französischen ATLANTIKKÜSTE

mehr lesen >>

Gesundheitsbewusster Genussurlaub SCHWARZWALD

mehr lesen >>

Der Gipfel des Luxus ST. ULRICH

mehr lesen >>

Achtsamkeit zwischen Neptungras und Seesternen ELBA

mehr lesen >>

5 Argumente für Schweizer Familienferien ENGELBERG-TITLIS

mehr lesen >>