Asien | Zentralasien

Unberührt, unentdeckt, überraschend anders MONGOLEI

Angepasst durch Asien: Einzigartige Individualreisen durch das ostasiatische Land...

Ein Traum für Abenteurer... (© Foto: Escape to Mongolia/Travelbees)

Die Mongolei ist der Traum vieler Abenteurer – und doch ist das an China und Russland grenzende Land für viele Reisende noch ein schwarzer Fleck auf der Landkarte. Der Tourenanbieter Escape to Mongolia hat es sich in Partnerschaft mit dem Autovermieter Sixt zum Ziel gemacht, dies zu ändern, und bietet maßgeschneiderte Touren mit 4x4-Fahrzeugen durch die 21 Provinzen in fünf verschiedenen Regionen an. Ob mit dem Lada oder Toyota durch das Herz der Mongolei oder mit Guide durch die Wüste Gobi, ob Ballonfahrt im Terelj-Nationalpark oder Angelabenteuer am Kherlen River: Eine Reise durch das Nomadenland ist vollgepackt mit Eindrücken, Emotionen und besonderen Begegnungen. Neben zahlreichen Einzelerlebnissen, mit denen sich Abenteurer ihre Reise nach Lust und Laune zusammenstellen können, bietet Escape to Mongolia auch die Wahl aus drei festen Grundgerüsten, bei denen die Routen noch individuell angepasst werden können.

Festgefahren und doch so frei: Touren durch die Zentralmongolei

Über 1.500.000 Quadratkilometer ist die Mongolei groß – und doch lassen sich in ein bis vier Wochen zahlreiche Eindrücke sammeln: Escape to Mongolia bietet unterschiedlich lange Jeeptouren an – beispielsweise den zweiwöchigen „Roadtrip durch die Zentralmongolei und Wüste Gobi“, welcher zu den Urpferden Przewalski in den Khustai-Nationalpark führt und bei dem der Weg bereits das Ziel ist, zumindest für die Augen. Wilde Sanddünen und markante Wüstenlandschaften wechseln sich hier mit den hohen Bergen des Karakorum-Gebirges ab, üppig-dichte Wälder treffen auf rauschende Flüsse und glasklare Seen und Nomadenstämme ziehen dazwischen ihres Weges. Zahlreiche kulturelle Stätten werden vom smarten Videoguide erklärt, der vorab auf den Handys der Reisenden installiert wird. Die Nächte verbringen diese wahlweise im Heimplanet-Zelt oder in (auf Wunsch vorgebuchten) Gästehäusern. Die Reise beginnt und endet in der Hauptstadt Ulaanbaatar und ist inklusive Zelt und Campingausrüstung, Routenplanung, 4x4-Fahrzeug (Lada oder ähnlich), Übernachtung im Kempinski-Hotel bei An- und Abreise und Sixt-Limousinenservice ab 366 Euro pro Person (bei einer Reise zu zweit) buchbar.

Lieber losgelöst: Reiseplanungsservice und Concierge

Bizarre Steinformationen, Klippen, Wasserläufe und üppig-grüne Flächen von oben bestaunen? Dann nichts wie hinein in den Heißluftballon … Auf zwei statt vier Rädern durch die Steppenlandschaften fahren? Dann schnell rauf aufs Mountainbike … Oder doch mit einem Guide Land und Leute kennenlernen? Das Team von Escape to Mongolia hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf die individuellen Wünsche der Reisenden einzugehen und damit maßgeschneiderte Unikat-Erlebnisse zu entwickeln. Dabei werden unterschiedliche Bausteine angeboten, mit denen die Tour mit der persönlichen Note angereichert werden kann. Das Besondere: Escape to Mongolia ist zwar im Land stationiert, die Kommunikation ist aber auf Deutsch möglich. Flexibel, vernetzt und kreativ – individuelle Reiseplanung war selten einfacher.

 

 

Autor: Julia Stubenböck
Weitere Informationen zu Routenvorschlägen unter www.escapetomongolia.com

© Fotos: Escape to Mongolia/Travelbees

15. Mai 2019

Weitere Beiträge zu diesen Themen

Zurück

Weitere Artikel aus dem Bereich Asien

Verborgene Juwelen der PHILIPPINEN

mehr lesen >>

Legendärer Raffles-Service auf den MALEDIVEN

mehr lesen >>

Unberührt, unentdeckt, überraschend anders MONGOLEI

mehr lesen >>

Exotik im Land des Lächelns TOKYO

mehr lesen >>

Robinson Crusoe Feeling inklusive ANAMBAS-ARCHIPEL

mehr lesen >>